Malawi und die EIB

Die EIB ist seit 1977 in Malawi tätig.

Wir unterstützen besonders wirkungsvolle Projekte in einer Vielzahl von Sektoren. Zurzeit helfen wir, dass die Menschen in den Großstädten sauberes Wasser und eine zuverlässige, nachhaltige Energieversorgung erhalten. Wir machen Flugreisen sicherer und tragen zu einer effizienteren Produktion und Lagerhaltung in der Landwirtschaft bei.

Die EIB hat vor Kurzem ihr bisher größtes Darlehen in Malawi vergeben: 95,5 Millionen Euro werden mit einem Rekord-EU-Zuschuss von 44 Millionen Euro kombiniert, um 300 Kilometer der M1 zu sanieren. Diese wichtige Fernstraße verbindet nicht nur die größten Städte des Landes, sondern ist auch Teil eines strategischen Korridors, der durch Malawi und seine Nachbarländer zum Hafen Daressalam führt. Das wegweisende Projekt soll den Handel ankurbeln, die Transportkosten verringern und die Verkehrssicherheit verbessern.

Auf einen Blick

Die EIB stellt Finanzierungen und Know-how für solide und nachhaltige Investitionsprojekte in Malawi bereit.

Projektgeschichten aus Malawi

Konkrete Beispiele sagen mehr als Zahlen und Grafiken.
Hier erfahren Sie, wie die Arbeit der Bank die Lebensqualität der Menschen in Malawi und anderswo verbessert.

Der Weg zur EIB

Wir bieten EU-weit Finanzierungsprodukte und Beratung für kleine Unternehmen und für Projekte in den Bereichen Innovation,
Klima und Infrastruktur. Damit tragen wir zu Wachstum und Beschäftigung bei.

Sie benötigen einen Kredit für Ihr Projekt?

Kredite über 25 Millionen Euro für öffentliche Einrichtungen
Wenden Sie sich direkt an unsere Regionalvertretung für Ostafrika

Kredite unter 25 Millionen Euro
Wenden Sie sich an unsere Partnerinstitute in Ihrer Nähe

Sie haben Fragen?

Fragen zum Finanzierungsangebot, zur Arbeit, zur Organisation und zu den Zielen der EIB
Wenden Sie sich bitte an unseren Information Desk

Tel.  +352 4379-22000
Häufig gestellte Fragen

Sie sind Journalistin oder Journalist?

Wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle

Pressekontakt
Tel.  +352 4379-21000
press@eib.org
www.eib.org/press