Suche starten De menü ClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-Suchergebnisse Alle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten

    Unterzeichnung(en)

    Betrag
    175.000.000 €
    Länder
    Sektor(en)
    Ukraine : 175.000.000 €
    Energie : 175.000.000 €
    Unterzeichnungsdatum
    16/09/2011 : 175.000.000 €

    Übersicht

    Veröffentlichungsdatum
    31 Juli 2009
    Projektstatus
    Referenz
    Unterzeichnet | 16/09/2011
    20090117
    Projekttitel
    Projektträger – Finanzintermediär
    750kV Zaporizhzhia-Kakhovska Line
    National Energy Company Ukrenergo
    Contact point: Victor Lyssykh, Head of Investment and Credit Policy Division
    Vorgeschlagene EIB-Finanzierung (voraussichtlicher Betrag)
    Gesamtkosten (voraussichtlicher Betrag)
    Up to EUR 150 million.
    The total project cost is estimated at around EUR 350 million.
    Ort
    Sektor(en)
    Beschreibung
    Ziele

    Construction of (1) a 190 km long 750 kV AC transmission line, (2) a new 750/330 kV substation at Kakhovska, and (3) 330kV line interconnections into the existing 330 kV network. The project will form an important component of the future connection to the Trans-European Energy Networks (TEN-E).

    The project will promote the development of the transmission electricity network in Ukraine, through the construction of a new transmission link in the South of the country, aimed at strengthening the connection of the existing network with UCTE, the European transmission system. It will allow a better utilisation of existing generation capacity as the new line will remove constraints on the operation of the Zaporizka nuclear power plant resulting in reductions in fossil fuel consumption and CO2 emissions. The project will also enable the rebalancing of the energy load and reduction of technical losses, while increasing the reliability and quality of the supply, and will cater for the future increased demand for electricity in the region.

    Umweltaspekte
    Auftragsvergabe

    The promoter is in the process of providing an EIA in line with EU requirements, including public consultation. The environmental impacts that can be expected for the project schemes relate to visual impact, electromagnetic fields, vegetation clearance, noise nuisance, and disturbance during construction. The social impacts, environmental procedures and mitigation measures for the project schemes will be reviewed during appraisal.

    The Bank will require that the procurement is carried out in accordance of the EIB’s Guide to Procurement, with which the promoter is familiar by reason of a previous operation with the Bank. The promoter’s procurement plans and procedures will be evaluated during the appraisal.

    Aktuelles und Storys

    Allgemeine Fragen und Anmerkungen

    Die EIB betreibt eine offene Kommunikation und ermutigt Interessenträgerinnen und Interessenträger, sich konstruktiv einzubringen.
    Anmerkungen und Fragen zur Beteiligung der EIB an einem Projekt oder zu Finanzierungen, zur Arbeit, zur Organisation oder zu den Zielen der EIB können an den EIB Infodesk gerichtet werden.
    Alternativ können Sie über die Außenbüros der EIB Kontakt mit der Bank aufnehmen.
    Fragen zu Einzelheiten eines konkreten Projekts sollten möglichst direkt an den Projektträger gerichtet werden, besonders, wenn sich das Vorhaben bei der EIB noch im Prüfungsstadium befindet.

    Medienanfragen

    Medienanfragen können Sie an die Pressestelle der EIB richten. Bitte besuchen Sie auch unseren Pressebereich.

    Beschwerdemechanismus

    Für Beschwerden über mutmaßliche Missstände in der Tätigkeit der Bank steht der Beschwerdemechanismus der EIB zur Verfügung. Der Europäische Bürgerbeauftragte untersucht als unabhängige Stelle Beschwerden und verlangt Rechenschaft von der EIB.

    „Null Toleranz“ gegenüber Betrug und Korruption

    Die Bank duldet unter keinen Umständen Betrug oder Korruption. Bitte richten Sie Betrugs- oder Korruptionsbeschwerden direkt an die Abteilung Betrugsbekämpfung. Alle Beschwerden werden streng vertraulich und in Übereinstimmung mit den Untersuchungsverfahren der EIB und den Leitlinien für Betrugsbekämpfung behandelt.

    Weitere Veröffentlichungen