Suche starten De menü ClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-Suchergebnisse Alle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten
    Barcelona
    23
    nov 2012
    Barcelona
    Barcelona
    Spanien

    Im Kontext der sechsten „Mediterranean Week of Economic Leaders" wird am 23. November 2012 in Barcelona (Spanien) die Initiative „Weltraumdienste für die Mittelmeerländer gestartet werden.

    Diese gemeinsame Initiative der EIB und der Europäischen Weltraumagentur (ESA) wird das Wirtschaftswachstum im südlichen und östlichen Mittelmeerraum fördern. Dabei sollen die Möglichkeiten untersucht werden, die weltraumgestützte Dienstleistungen in wichtigen Wirtschaftsbereichen wie beispielsweise Wasserwirtschaft, Verkehr und Logistik sowie Energie und erneuerbare Energien bieten.

    Die Initiative basiert auf dem Programm zur Förderung integrierter Anwendungen (Integrated Application Promotion – IAP), dessen Ziel es ist, in enger Partnerschaft mit den Endnutzern neue, innovative und nachhaltige Dienste bereitzustellen und die Erfahrungen der EIB bei der Finanzierung von Weltraumtechnologien zu nutzen. Die Initiative wird den Einsatz und die Erweiterung von Anwendungen fördern, die auf eine Kombination bestehender Kompetenzen und Leistungpotenziale bei weltraumgestützten und terrestrischen Systemen ausgerichtet sind.

    Diese Initiative knüpft an die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der EIB und der ESA sowie die diesbezügliche EIB-Studie zum Investitionsbedarf für den Aufbau von Breitbandnetzen in den Mittelmeer-Partnerländern (“Evaluation of the market, business and financial aspects for the development of broadband access for Mediterranean Partner Countries” – verfügbar auf der Website des FEMIP-Treuhandfonds) sowie die parallel und in Koordination durchgeführte ESA-Studie 'Evaluation of the satellite solution for the development of a broadband service for the UfM' an.

    Die Konferenz richtet sich an Anbieter und Entwickler von Diensten sowie Endnutzer und einschlägige Nutzerorganisationen.

    Die Anmeldung kann online auf der Website der Konferenz erfolgen: http://www.medaeconomicweek.org/.