Suche starten De menü ClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-Suchergebnisse Alle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten
    Bonn
    28
    may 2014
    Gustav-Stresemann-Institut
    Bonn
    Deutschland

    Schätzungen zufolge werden 2050 80 % der Weltbevölkerung in Städten leben. Dies bedeutet, dass Städte – und vor allem die Rolle, die sie beim Klimawandel spielen – zunehmend wichtiger werden. Städten wird nicht nur eine wesentliche Funktion dabei zukommen, Möglichkeiten aufzuzeigen, um dem Klimawandel gegenzusteuern. Sie werden sich auch an den Klimawandel anpassen und ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber extremen Wetterbedingungen erhöhen müssen.

    Am 28. Mai wird die Europäische Investitionsbank am Europäischen Tag der offenen Türen zum Thema Klimaanpassung teilnehmen. Organisiert wird diese Veranstaltung vom Internationalen Verband der Gebietskörperschaften für Nachhaltigkeit (ICLEI – Local Governments for Sustainability) und von der Europäischen Umweltagentur. Sie findet in Bonn statt. Der Europäische Tag der offenen Tür bietet Gelegenheit zu einem interaktiven Dialog der teilnehmenden Städte, der die Anpassung der europäischen Städte an den Klimawandel zum Thema hat.

    An der Veranstaltung werden Politiker aus der Region, für die Steuerung der Klimaanpassung zuständige Personen, Experten, sowie wichtige Interessenträger aus ganz Europa teilnehmen, die im Bereich Klimaanpassung von Städten tätig sind. Auf diese Weise können die Teilnehmer Erfahrungen austauschen, voneinander lernen und praktische Lösungen erörtern. Die Bank wird an der eröffnenden Plenarsitzung sowie an Workshops zu den Themen Schwachstellenbewertung und Finanzierung der Klimaanpassung teilnehmen.

    Die EIB ist offizieller Partner der Veranstaltung und wird auch auf der darauffolgenden Konferenz der anpassungsfähigen Städte (29.-31. Mai) mit einem Stand vertreten sein.