Suche starten De menü ClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-Suchergebnisse Alle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten
    Berlin
    6
    mar 2008
    ITB Berlin
    Berlin
    Deutschland

    Für einen nachhaltigen Tourismus im Mittelmeerraum:
    Bewältigung wirtschaftlicher und ökologischer Herausforderungen

    Die Europäische Investitionsbank veranstaltet am 6. März 2008 im Rahmen der ITB, der führenden Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft, eine Konferenz über die Entwicklung des nachhaltigen Tourismus im Mittelmeerraum, wobei der Schwerpunkt auf die Bewältigung der wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen gelegt werden wird.

    Wer kann teilnehmen?

    Auf dieser halbtägigen Konferenz sollen Vertreter des Tourismussektors - und zwar sowohl Akteure aus dem öffentlichen Sektor als auch aus der Privatwirtschaft - und des Finanzsektors sowie Medienvertreter zusammenkommen.

    Worüber können sich die Teilnehmer informieren?

    Auf der Konferenz werden die Bedingungen für nachhaltigen Tourismus im Mittelmeerraum beleuchtet und es wird untersucht werden, wie dieser ausgebaut und finanziert werden kann. Weiterhin werden Trends und Entwicklungen in anderen Ländern, die bewährte Praktiken zeigen und fördern, aufgezeigt werden.

    Programm und Referenten:

    An die Eröffnungssitzung schließen sich drei Sitzungen zu folgenden Themen an:

    • Stellung und Entwicklung des Mittelmeertourismus auf dem Weltmarkt;
    • Strategien für einen nachhaltigen Tourismus im Mittelmeerraum;
    • Finanzierung von nachhaltigem Tourismus im Mittelmeerraum und Rolle der Privatwirtschaft.

    Ihre Teilnahme als Referenten zugesagt haben Henri Giscard d’Estaing, Vorstandsvorsitzender des Club Med; Mohamed Boussaid, Minister für Tourismus, Handwerk und Sozialwirtschaft, Marokko, sowie Taleb Rifai, Stellvertretender Generalsekretär der Welttourismusorganisation.

    Hintergrundinformationen:

    Die jährliche Wachstumsrate der Touristenankünfte in FEMIP-Ländern betrug in den Jahren 2001-2006 über 12% - mehr als doppelt soviel wie im weltweiten Durchschnitt. Die Ausgaben der Touristen sind sogar noch rascher gestiegen. Der Tourismussektor stellt für die Länder im südlichen Teil des Mittelmeerraums eine wichtige Voraussetzung für das Erreichen einer jährlichen Wachstumsrate von 6 bis 7% dar, die erforderlich ist, um die Arbeitslosigkeit einzudämmen, Strukturreformen zu finanzieren und erfolgreich an einer globalisierten Wirtschaft teilzunehmen. Letztlich wird die Wachstumsrate im Tourismussektor davon abhängen, wie die Staaten erforderliche institutionelle Reformen durchführen und welche Rolle sie der Privatwirtschaft zuweisen. Damit langfristig ein Wachstum möglich ist, muss sich die Entwicklung des Sektors nachhaltig vollziehen. Dabei ist der Schutz der natürlichen Umwelt genauso grundlegend wie die Berücksichtigung kultureller und sozialer Aspekte und der Entwicklung des Humankapitals.

    Veranstaltungsort: Messe Berlin, Messedamm 22, Halle 7.1A, Konferenzraum New York 1

    Die Konferenzsprachen werden Englisch und Französisch sein. Während der gesamten Konferenz wird Simultandolmetschung zur Verfügung stehen.