corporate_banner_de

Afrika südlich der Sahara, Karibik und Pazifik

Afrika südlich der Sahara, Karibik und Pazifik

Projekte
Vorrangige Förderbereiche
Innovation und Wissen
KMU
Infrastruktur
Klima- und Umweltschutz
Klimaschutz
Die EIB und die UN-Klimakonferenz
Umweltschutz
Regionen
Europäische Union
Erweiterungsländer
Europäische Freihandelsassoziation
Nachbarländer im Mittelmeerraum
Stärkere Synergien
Finanzierungs- und Beratungsinstrumente
Darlehen
Beteiligungskapital
Advisory services
Förderinstrument der FEMIP
Antragsmodalitäten
Treuhandfonds
Technische Beratung
Risikokapitaloperationen
CAMENA – Rahmen für Klimaschutzfinanzierungen
MED 5P
Organisation and staff
FAQ - FEMIP
Die östlichen Nachbarländer der EU
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
DCFTA-Initiative
Treuhandfonds
Beispiele für EPTATF-Operationen
Institutioneller Rahmen
Zentralasien
Institutioneller Rahmen
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
Technische Hilfe und Zuschüsse
Die Bank der EU in den AKP-Staaten
Unsere Schwerpunkte in den AKP-Ländern
Sie wollen ein Darlehen?
Investitionsfazilität
Boost Africa
Unsere Partner
Asien und Lateinamerika
Sektoren
Landwirtschaft, Lebensmittel und ländliche Entwicklung
Digitale Wirtschaft
Allgemeine und berufliche Bildung
Energie
Forstwirtschaft
Gesundheit und Biowissenschaften
Regionalentwicklung
Transeuropäische Netze
Verkehr
Die Städteagenda
Wasser- und Abwassermanagement
Unsere Initiativen
Initiative zur Stärkung der wirtschaftlichen Resilienz
Geschlechter
Kreislaufwirtschaft
Vorgeschlagene Projekte
Kürzlich genehmigte Projekte
Nach Regionen
Nach Sektoren
Anmerkungen
Unterzeichnete Darlehensverträge
Nach Regionen
Nach Sektoren
Nach kombinierten Kriterien
EFSI-Projektliste
Projektzyklus
Darlehensanträge
Projektprüfung
Auftragsvergabe
Projektüberwachung
Evaluierung der Operationen
Abläufe und Methodik
EIB-Blog

Afrika südlich der Sahara, Karibik und Pazifik

Die EIB investiert in ein breites Spektrum von Projekten in Afrika südlich der Sahara, im karibischen Raum und im Pazifischen Ozean sowie in den überseeischen Ländern und Gebieten. Unsere Tätigkeit reicht von der finanziellen Unterstützung von Mikrofinanzinstituten, damit diese kleine Kredite an Kleinstunternehmen und für innovative Vorhaben vergeben können, bis hin zur Förderung großer Infrastrukturprojekte.

Allen Projekten ist eines gemein: Sie erzielen eine längerfristige Entwicklungswirkung. Mit unseren Aktivitäten in den AKP-Ländern wollen wir Lebensbedingungen verbessern, Chancen für Menschen und Unternehmen schaffen und eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung fördern. Dabei unterstützen wir den neuen europäischen Konsens über die Entwicklungspolitik und die UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung.

2016 haben wir 765 Millionen Euro für 29 Projekte in Afrika südlich der Sahara, im karibischen Raum und im Pazifischen Ozean sowie in den überseeischen Ländern und Gebieten bereitgestellt.

Ergebnisse 2016

Durchgeleitete Darlehen

Durchgeleitete Darlehen sichern

37492

Jobs in kleinen Unternehmen

Wasserversorgung

Zuverlässige Wasserversorgung für

5.2

Millionen Menschen

Telekommunikation

Erstmaliger Mobilfunkzugang für

3.6

Millionen Menschen


Weitere Informationen zur Wirkung unserer Tätigkeit in den AKP-Staaten

Storys im Fokus

Reisanbau im Senegal

Die Compagnie Agricole de Saint Louis errichtet in Senegal Anlagen, um auf riesigen Feldern im Flussdelta des Senegal Reis anzubauen.


Investitionen in Afrika: Arbeitsplätze für den Kontinent

Investitionen in Afrika führen zur Schaffung von Arbeitsplätzen, sodass die Menschen dort ihre Heimat und ihre Familien nicht verlassen müssen.




Kleine Inseln, große Wirkung

So hilft die EIB einigen der am stärksten gefährdeten Inseln, sich an die Auswirkungen des Klimawandels anzupassen und sie zu mindern.


Boost Africa: afrikanische Jungunternehmer fördern

Dieses neue Vorhaben will die unternehmerische Initiative der afrikanischen Jugendlichen stärken, indem es vor Ort Chancen schafft.




Im Fokus

Meinung: Zusätzliche Unterstützung für die digitale Wirtschaft in Afrika

Meinung: Zusätzliche Unterstützung für die digitale Wirtschaft in Afrika

Als Bank der Europäischen Union hat die EIB ihre Finanzierungstätigkeit in Afrika 1963 aufgenommen. Seither hat sich vieles verändert. Die Unterstützung des Aufbaus wichtiger Mobilfunkinfrastruktur und digitaler Anschlüsse ist von entscheidender Bedeutung, um Netze aufzubauen und Verbindungen zwischen Menschen, Unternehmen, Gemeinschaften, Regionen und Ländern zu stärken.

Africa Day 2017

Africa Day 2017

Der Africa Day 2017 soll Gelegenheit zum Austausch, zu Diskussionen und zum Kontaktknüpfen bieten. Gemeinsam können wir unterschiedliche Lösungsansätze erarbeiten, um vor Ort eine positive Veränderung für Afrika zu bewirken.

Werner Hoyer: Zuhause ist überall

Werner Hoyer: Zuhause ist überall

„Die EIB-Gruppe ist in rund 130 Ländern tätig und trägt mit ihren Finanzierungen zu den UN-Zielen für eine nachhaltige Entwicklung bei. Mit unserem Engagement außerhalb der EU setzen wir uns auch für die Werte der Union ein. Damit motivieren wir andere Akteure – im europäischen Privatsektor und in Ländern anderer Regionen – zum Mitmachen.“

Veröffentlichungen

Jahresbericht 2016 über die Tätigkeit der EIB in Afrika, im karibischen Raum und im Pazifischen Ozean sowie in den überseeischen Gebieten

Jahresbericht 2016 über die Tätigkeit der EIB in Afrika, im karibischen Raum und im Pazifischen Ozean sowie in den überseeischen Gebieten

In diesem Bericht über die Tätigkeiten in den AKP-Regionen stellen wir einige unserer wegweisenden Projekte eingehender vor. Sie erfahren darin, welche Wirkung wir mit unseren Investitionen in den Schwellenländern erzielen.

Die Europäische Investitionsbank in Afrika, in der Karibik und im pazifischen Raum: Geschäftsstrategie 2016–2018

Die Europäische Investitionsbank in Afrika, in der Karibik und im pazifischen Raum: Geschäftsstrategie 2016–2018

Die EIB wird künftig weiter qualitativ hochwertige Projekte in Afrika, in der Karibik und im pazifischen Raum unterstützen. Diese Broschüre erklärt, was wir tun, wie wir vorgehen und wie sich unsere Institution weiterentwickelt, um dem Bedarf der Menschen vor Ort in den AKP-Ländern gerecht zu werden.

Die EIB: Ein wichtiger Akteur der EU-Außenpolitik in Afrika

Die EIB: Ein wichtiger Akteur der EU-Außenpolitik in Afrika

Die EIB ist seit 1963 in Afrika tätig – in dieser Zeit hat sie dort mehr als 1 200 Vorhaben des öffentlichen und privaten Sektors mit über 25 Milliarden Euro unterstützt.


Die Bank will den Regionen dabei helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Auf dieses Ziel arbeitet sie gemeinsam mit ihren Partnern hin, indem sie Kapital, technische Hilfe, Unterstützung und Fachwissen bereitstellt. Die nötigen Voraussetzungen, um Fortschritte zu erzielen, bringen die AKP-Staaten bereits mit: Sie sind reich an Bodenschätzen und erneuerbaren Energiequellen, und auch ihr demografisches Profil ist positiv.



Pressemitteilungen

Aktuelles

Veröffentlichungen

Storys

Videos


 Drucken