corporate_banner_de

Slowakei - den Wald vor lauter Bäumen sehen

Der Blog
Medieninformationen
Alle Pressemitteilungen
Aktuelles
Pressekontakte
Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen
Unternehmen
Institutionen
Newsletter
Veröffentlichungen
Alle Veröffentlichungen
Allgemeines
Berichte
Information
Human resources
Strategien und Verfahren
Bestimmte Themen
Geographisch
Technische Studien
Ex-post-Evaluierung
Kapitalmärkte
Wirtschaftsforschung
Bestellung von Veröffentlichungen
Leitlinien für das historische Archiv der EIB
EFSI-Bewertungsmatrix
Hilfe
Suchkriterien – Allgemeine Grundsätze
Wie man im Register sucht
Ergebnisseite
Neueste Dokumente
Einfache Suche
Öffentliches Register
Neueste Dokumente
Einfache Suche
Häufig gestellte Fragen
Hilfe
Suchkriterien – Allgemeine Grundsätze
Wie man im Register sucht
Ergebnisseite
Ein Dokument anfordern
Andere öffentliche Register
Fotoarchiv
Fotos zu aktuellen Ereignissen
Mitglieder des Direktoriums
Werner Hoyer
Dario Scannapieco
Ambroise Fayolle
Andrew McDowell
Alexander Stubb
Emma Navarro
Dienststellen der EIB
Gebäude
Archiv
Ehemalige Präsidenten
Ehemalige Vizepräsidenten
from left to right: Mustafa Abdel-Wadood, CEO,Abraaj Capital Limited, Philippe de Fontaine Vive Curtaz,Vice President, EIB and H.E. Eng. Yarub Qudah, CEO of JEDCO
Greater Manchester Metrolink extension
Mr Olaf Scholz, Mayor of Hamburg
Fritz Vahrenholt, Chief Executive Officer, RWE Innogy GmbH, Germany, Karina Veum, Senior Researcher, Energy Research Centre of the Netherlands, Alistair Buchanan, Group Chief Executive, OFGEM, UK regulator of gas and electricity markets and Frauke Thies, EU Energy Policy Coordinator, Greenpeace
Mr Matthias Kollatz-Ahnen, Vice-President of the EIB
from left to right:Jörg Vogt, CFO, Trianel, Germany (Project: Borkum West II Offshore Wind Park), Pierre Lestienne, CFO, C-Power, Belgium (Project: C-Power near Ostend) and Georg Friedrichs, Vice-President, Head of Offshore Wind Projects, Vattenfall, Germany (Project: Thanet Offshore Wind Farm)
from left to right: Mr Kevin Smith, Director Wind Energy, Det Norske Veritas, Norway, Mr Frank V.Nielsen; Chief Technology Officer, LM Wind Power, Denmark and Mr Konstantin Staschus, Secretary General, European Network of Transmission System Operations for Electricity (ENTSO-E)
from left to right: Mr Rober Harrabin, Environmental Analyst, BBC and Mr Hans-Jörg Bullinger, President, Fraunhofer-Gesellschaft of Germany
Mr Paulo Roberto de Oliveira Araujo, Head of Department, BNDES International Division, Mr F. de Paula Coelho, Director of the ALA Department of the EIB and Mr Christophe Nègre, Deputy Head of Division, Legal Department of the EIB
From left to right: Mr. de Paula Coelho, Director of the Asia Latin America Department and Mr Paulo Roberto de Oliveira Araujo, Head of Department, BNDES International Division
From left to right: Mr. de Paula Coelho, Director of the Asia Latin America Department of the EIB and Mr Paulo Roberto de Oliveira Araujo, Head of Department, BNDES International Division
Mr Paulo Roberto de Oliveira Araujo, Head of Department, BNDES International Division
Group picture of the signature Brazil Climate Change Mitigation
Picture of all the participants at the signature EFL loan for SMEs and Mid-Caps III
FROM LEFT TO RIGHT: Mr ANDRZEJ KRZEMINSKI President of the Management Board- EFL and Mrs FÜRSTENBERG-LUCIUS, Director EIB
FROM LEFT TO RIGHT: Mr ANDRZEJ KRZEMINSKI President of the Management Board- EFL and Mr Mariusz KOLWAS, Vice-President of the Management Board - EFL
FROM LEFT TO RIGHT: Mr Andrzej KRZEMINSKI President of the Management Board- EFL Mrs Anita FÜRSTENBERG-LUCIUS, Director EIB Mr Anton ROP, Vice-President of the EIB
FROM LEFT TO RIGHT: Mr Andrzej KRZEMINSKI President of the Management Board- EFL Mrs Anita FÜRSTENBERG-LUCIUS, Director EIB, Mr Anton ROP, Vice-President of the EIB
FROM LEFT TO RIGHT: Mr Andrzej KRZEMINSKI President of the Management Board- EFL Mrs Anita FÜRSTENBERG-LUCIUS, Director EIB Mr Anton ROP, Vice-President of the EIB
FROM LEFT TO RIGHT: Mr Zygmunti TRYBKA, Director of the Financing Department EFL and Mr Piotr KOZIOL, Director of the Legal Department EFL
Group picture of the signature EFL Loan for SMEs and Mid-Caps III
from left to right:Mrs Flavia Palanza, Associate Director for Central and Eastern Africa, EIB, Mr. Jack Nkusi Kayonga, Chief Executive Officer of the Rwanda Development Bank and Mr Patrick Walsh, Director responsible for Africa, Caribbean and Pacific operations.
from left to right: Mr. Jack Nkusi KAYONGA, Chief Executive Officer of the Rwanda Development Bank and Mr Patrick Walsh, Director of the Central and Eastern Africa, Pacific Department of the EIB
Mr. Jack Nkusi KAYONGA, Chief Executive Officer of the Rwanda Development Bank
from left to right:Mrs Flavia Palanza, Associate Director for Central and Eastern Africa, EIB, Mr. Jack Nkusi Kayonga, Chief Executive Officer of the Rwanda Development Bank and Mr Patrick Walsh, Director responsible for Africa, Caribbean and Pacific operations.
from left to right:Mrs Flavia Palanza, Associate Director for Central and Eastern Africa, EIB, Mr. Jack Nkusi Kayonga, Chief Executive Officer of the Rwanda Development Bank and Mr Patrick Walsh, Director responsible for Africa, Caribbean and Pacific operations.
J.A.Mannai, Président du Fonds Monétaire Arabe; P.Maystadt, Président de la BEI; A.M.Ali Al-Madani, Président de la Banque Islamique de Développement; F.Baroin, Ministre de l'Economie, des Finances et de l'Industrie; D.Kaberuka, Président de la Banque Africaine de Développement; C.Lagarde, directrice générale du FMI
Photo de la signature
Photo de groupe de la signature
from left to right: Founders and biggest investors:
From left to right: all investors+Fund Manager:
Mr Anton Rop, Vice President of the European Investment Bank
de gauche à droite: M. Othman Ben Arfa, PDG de la STEG, M. Philippe de Fontaine Vive, Vice-président de la BEI et M. Mohamed Nouri Jouini, Ministre du Développement et de la Coopération Internationale
de gauche à droite: M. Othman Ben Arfa, PDG de la STEG et M. Philippe de Fontaine Vive, Vice-président de la BEI
de gauche à droite: M. Othman Ben Arfa, PDG de la Société Tunisienne de l'Electricité et du Gaz , M. Philippe de Fontaine Vive, Vice-président de la BEI et M. Mohamed Nouri Jouini, Ministre du Développement et de la Coopération Internationale
De gauche à droite:
Closing Ceremony Rural Impulse Fund II SA, SICAV-SIF; Luxembourg 1st June 2010
Closing
de gauche à droite: M.Carlos Da Silva Costa ,Vice Président de la BEI et M. Valls i Riera, Président de l'Autoridad Portuaria de Barcelona.
de gauche à droite: Carlos da Silva Costa, vice-président de la BEI et Ignacio Galán, Président d'Iberdrola
M. Philippe Maystadt, Président de la BEI, S.E.M. Premier Ministre de la Serbie et M. Dario Scannapieco, Vice-Président de la BEI à la signature de contrats
M. Philippe Maystadt, Président de la BEI et S.E.M. Mirko CVETKOVIC, Premier Ministre de la République de Serbie à la signature du livre d'or
Mr. I Dalianis, Financial Manager of Symetal ,Mr. K Kontos, General Manager of Symetal , Mr P Sakellaris Vice President of the EIB, Mr. D Kyriakopoulos, Executive Vice President of Elval and Mr. L Varouchas, General Manager of Elval
Mr P.Sakellaris, Vice President of the EIB and Mr D. Kyriakopoulos, Executive Vice President of Elval
Mr P. Sakellaris, Vice President of the EIB and Mr D.Kyriakopoulos, Executive Vice President of Elval
Press conference in Athens today, Mr Plutarchos Sakellaris, Vice President of the EIB
Press conference in Athens today, Mr Plutarchos Sakellaris, Vice President of the EIB
Press conference in Athens today, Mr Plutarchos Sakellaris, Vice President of the EIB
Press conference in Athens today, Mr Plutarchos Sakellaris, Vice President of the EIB
The Marseille Center for Mediterranean Integration is launched today
Le Centre de Marseille pour l’Intégration en Méditerranée est inauguré aujourd’hui
Photos
Session on "Modelling Cities and Urban Dynamics" hosted by the EIB-University Action Programme
Projekte
Videosammlung
Alle Videos
Podcasts
Online-Material für Lernende und Forscher
Kontakt

Slowakei - den Wald vor lauter Bäumen sehen

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Wälder und sonstiger Baumbestand bedecken über 40 Prozent der Landfläche der EU. In den letzten Jahrzehnten haben diese Flächen durch Aufforstungsmaßnahmen und natürliche Sukzession um etwa 0,4 Prozent jährlich zugenommen. Gleichzeitig steigt die weltweite Nachfrage nach forstwirtschaftlichen Produkten weiterhin stetig um 3 Prozent im Jahr. Es überrascht daher nicht, dass die EIB sich in zunehmendem Maß für eine nachhaltige Forstwirtschaft engagiert.

Beim Stichwort Wald kommen vielen von uns idyllische Bilder üppigen Grüns mit einer vielfältigen Tierwelt in den Sinn. Gut bewirtschaftete Wälder haben eine Schlüsselfunktion für den Schutz der Ökosysteme und leisten weltweit einen hohen ökologischen Beitrag. Darüber hinaus bieten sie drei Millionen Menschen in den länglichen Gebieten Europas einen Arbeitsplatz.

Die EIB betätigt sich seit rund 35 Jahren im Forstsektor, um die vielfältigen wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Vorteile des Lebensraums Wald auszuschöpfen. Sie fördert Investitionen entlang der gesamten forstwirtschaftlichen Wertschöpfungskette – von der Bepflanzung, Bewirtschaftung und dem Brandschutz über die Verarbeitung bis hin zu Waldschutzfonds.

Wir engagieren uns für den Schutz der ‚grünen Lunge‘ Europas und unterstützen die Forstmaßnahmen nationaler und regionaler Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum. Rund 90 Prozent der Fördermittel der Europäischen Kommission für europäische Wälder werden über den Europäischen Landwirtschaftsfonds vergeben, darunter auch die Mittel für diese Programme. Deshalb stellt es für uns als Bank der EU eine große Chance dar, wenn wir unsere Darlehen mit den Zuschüssen der Kommission kombinieren können.

Grünes Wachstum in der Slowakei

Im März 2014 feierten die EIB und die Slowakei Premiere und unterzeichneten ein Darlehen für Forstprojekte, das dem ersten großen Entwicklungsprogramm für ländliche Gebiete der Slowakei zugute kommt. Träger des Programms ist das slowakische Landwirtschaftsministerium. Mit dem Darlehen von 120 Millionen Euro werden Aufforstungsprojekte, ein verbesserter Waldschutz, eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und die Modernisierung landwirtschaftlicher Infrastruktur finanziert.

Wälder spielen für den Erhalt des empfindlichen ökologischen Gleichgewichts der Slowakei eine herausragende Rolle. Sie machen 69 Prozent der geschützten Natura-2000-Gebiete des Landes aus, gegenüber einem EU-Durchschnitt von 51 Prozent. Die besondere Bedeutung der Wälder ist auch der EIB bewusst. EIB-Vizepräsident László Baranyay äußerte sich erfreut darüber, dass mit EIB-Mitteln nun grünes Wachstum in der Slowakei gefördert wird: „Das Projekt wird mit beträchtlichen positiven Umweltauswirkungen verbunden sein, darunter ein gesünderes Waldökosystem, eine höhere Bindung von Treibhausgasen sowie ein verstärkter Einsatz erneuerbarer Energieträger. Außerdem werden im ganzen Land neue Arbeitsplätze geschaffen.“



Modernere Ställe und Agrartourismus

Bei den Endkreditnehmern handelt es sich um verschiedene öffentliche Einrichtungen und private Unternehmen. Dazu zählen auch über 2 000 landwirtschaftliche Betriebe, deren Umweltbilanz sich durch die Modernisierung ihrer Maschinen und Anlagen verbessern wird. Auch erneuerbare Energieträger und energieeffiziente Technologien werden gefördert. Darüber hinaus soll ein besseres Nährstoffmanagement die Verschmutzung des Oberflächen- und Grundwassers durch die Viehzucht verringern und das Management der wertvollen Wasserressourcen verbessern.

Ein weiterer wichtiger Zweck des Darlehens es ist, die Sanierung, die Bewirtschaftung und den Schutz von mehr als 300 000 Hektar Waldbeständen zu ermöglichen, die in den letzten Jahren durch Sturm, Schädlingsbefall und Brände geschädigt wurden. Dazu werden auch 40 Kilometer Waldzufahrtsstraßen gebaut oder instandgesetzt. Besonderes stolz sind die slowakischen Behörden darauf, dass das Projekt während der Durchführungsphase neue Arbeitsplätze schaffen und somit Wachstum und Beschäftigung in der Slowakei unterstützen wird. Außerdem ist das landesweite Waldschutzprogramm ein wichtiger Schritt zur Entwicklung des neu entstehenden Agrartourismus in dem mitteleuropäischen Land.




 Drucken