corporate_banner_de

Die EIB auf einen Blick
EFSI
Zahlen und Fakten
Wirkung der EIB-Gruppe: Höheres BIP und mehr Jobs
Governance und Struktur
Anteilseigner
Satzungsmäßige Organe
Rat der Gouverneure
Ethik- und Compliance-Ausschuss
Beratender Ausschuss für Ernennungen
Verwaltungsrat
Ausschuss für die Vergütung des Personals
Ausschuss für die Risikopolitik
Ausschuss des Verwaltungsrats für die Beteiligungspolitik
Direktorium
Prüfungsausschuss
Kontrolle und Evaluierung
Organisatorischer Aufbau
Unternehmensverantwortung
Finanzierung
Mittelbeschaffung
Berichterstattung über die Nachhaltigkeit
Eigener Anspruch
Compliance
Tax good governance
Beschwerden und Untersuchungen
Der Beschwerdemechanismus im Überblick
Was wir tun
Das Beschwerdeverfahren
Beschwerde einreichen
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Beschwerden
Untersuchung rechtswidriger Verhaltensweisen und Handlungen
Wie können Sie rechtswidrige Verhaltensweisen und Handlungen melden?
Ausschluss
Die EIB – ein Mitglied der großen EU-Familie
Globale Herausforderungen gemeinsam bewältigen
Gemeinsam Flucht und Migration bewältigen
Gemeinsam die Infrastruktur verbessern
Partner
Nationale Förderbanken
Bankensektor
Multilaterale Entwicklungsbanken
Universitäten
Civil Society and Stakeholder Engagement
Transparency and access to information
Key policies and standards
Policy engagement
Civil society events
Contact us
Jobs
Jobs
Wir investieren in Sie
Diversität
Leben in Luxemburg
Aktuelle Stellenangebote
So bewerben Sie sich
Auftragsvergabe
Wirtschaftsforschung
Europäische Forschungsplattform
Unsere Forschung
Umfragen und Erhebungen
Förderung des Dialogs
Makroökonomische Auswirkungen der EIB-Tätigkeit

Debora REVOLTELLA


Lebenslauf

Dieser Lebenslauf basiert auf Informationen, die die EIB von der betreffenden Person erhalten hat.

Angaben zur Person:

  • Italienerin

Laufbahn:

Debora Revoltella ist Direktorin der Hauptabteilung Volkswirtschaftliche Analysen der Europäischen Investitionsbank.

Die Hauptabteilung Volkswirtschaftliche Analysen unterstützt die EIB bei ihrer Arbeit, ihrer globalen Positionierung und bei der Definition der Grundsätze und Strategie der Gruppe durch wirkungsorientierte volkswirtschaftliche Analysen. Etwa 40 Volkswirtinnen und Volkswirte arbeiten in der Abteilung. Sie ist für die Ratingmodelle der EIB für die Länder- und Finanzsektoranalyse zuständig und liefert Finanzsektordaten für EIB-Projekte. Weiter hat sie die Aufgabe, die Wirkung der EIB-Maßnahmen und die Ergebnisse der von der EIB mitfinanzierten Projekte zu messen.

Debora Revoltella hat seit ihrem Eintritt in die EIB im Jahr 2011 den Anstoß zu wichtigen Publikationen gegeben und die Arbeit daran geleitet. Hierzu zählen der Investitionsbericht der EIB, eine Reihe von Grundsatzpapieren und andere regionale Forschungsarbeiten.

Auf sie geht auch die Idee der Investitionsumfrage der EIB zurück. Die Umfrage unter 12 500 europäischen Unternehmen hat sich zu einem wertvollen Instrument entwickelt, um die Investitionsdynamik in Europa zu verstehen. Revoltella war außerdem die treibende Kraft hinter der Partnerschaft der EIB mit der EBWE und der Weltbank bei der Unternehmensbefragung in der Region Naher Osten und Nordafrika im Jahr 2015 sowie in der gesamten benachbarten Region im Jahr 2017.

Debora Revoltella hat einen Abschluss und einen Master in Wirtschaftswissenschaften der Universität Bocconi sowie einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften der Universität Ancona in Italien. Nach ihrer Tätigkeit als Lehrbeauftragte für Makroökonomie an der Universität Bocconi wechselte sie in die Research-Abteilung der Banca Commerciale Italiana, einer führenden italienischen Bank.

Im Jahr 2001 wurde sie Chefvolkswirtin für Mittel- und Osteuropa bei UniCredit. Als Leiterin eines Teams von 40 Volkswirtinnen und Volkswirten unterstützte sie die Bank bei ihrer regionalen Wachstumsstrategie. In dieser Zeit entwickelte sich die Abteilung zu einem führenden Research-Zentrum für die Region.

Debora Revoltella ist Mitglied des Lenkungsausschusses der Wiener Koordinationsinitiative europäischer Banken und des Netzwerks zur Analyse der Wettbewerbsfähigkeit (CompNet), stellvertretendes Verwaltungsratsmitglied des Gemeinsamen Instituts in Wien und Mitglied der Leitungsgremien von SUERF und der Euro 50 Group.


 Drucken