corporate_banner_de

Die EIB in Kroatien

Projekte
Regionen
Europäische Union
Erweiterungsländer
Europäische Freihandelsassoziation
Nachbarländer im Mittelmeerraum
FEMIP – Überblick
Stärkere Synergien
Finanzierungs- und Beratungsinstrumente
Darlehen
Beteiligungskapital
Beratungsdienste
Förderinstrument der FEMIP
Vergabe von Aufträgen für TH
Antragsmodalitäten
Treuhandfonds
Technische Beratung
Beteiligungen
MED 5P
Organisatorischer Aufbau und Beschäftigte
Das FEMIP-Praktikantenprogramm
FEMIP-Programm für die Entsendung von Mitarbeitern
FAQ - FEMIP
Die östlichen Nachbarländer der EU
Projekte
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungs- instrumente
Treuhandfonds
Beispiele für EPTATF-Operationen
Rahmen für die Zusammenarbeit
Darlehensanträge
Organisatorischer Aufbau und Beschäftigte
Zentralasien
Institutioneller Rahmen
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
Technische Hilfe und Zuschüsse
Darlehensanträge
Organisatorischer Aufbau und Beschäftigte
Afrika südlich der Sahara, Karibik und Pazifik
Mittelquellen und Finanzinstrumente
Darlehensanträge
Zusammenarbeit mit anderen Partnern
Investitionsfazilität
Weitere Initiativen
Tätigkeit
Asien und Lateinamerika
Förderbereiche
KMU
Innovative Konzepte
Darlehen
Mikrofinanzierungen
Zwischengeschaltete Banken und Finanzinstitute
KMU-Förderung außerhalb der EU
Forschung, Entwicklung und Innovation
Kapitalbeteiligungen
Regionalentwicklung
Klimaschutz
Aktivitäten
Finanzierungsinstrumente und Beratung
Systematische Einbindung von Klimaschutzaspekten
Städtische und natürliche Umwelt
Agriculture and the rural economy
Innovation
Qualifikation und Beschäftigung
Transeuropäische Netze
Verkehr
Energie
Projektzyklus
Darlehensanträge
Projektprüfung
Auftragsvergabe
Projektüberwachung
Vorgeschlagene Projekte
Anmerkungen
Nach Regionen
Europäische Union
EFTA-Länder
Erweiterungsländer
Osteuropa, Südkaukasus, Russland
Mittelmeerländer
Afrika, Karibik, Pazifik und ÜLG
Südafrika
Asien und Lateinamerika
Nach Sektoren
Unterzeichnete Darlehensverträge
Nach Regionen
Europäische Union
EFTA-Länder
Erweiterungsländer
Osteuropa, Südkaukasus, Russland
Mittelmeerländer
Afrika, Karibik, Pazifik und ÜLG
Südafrika
Asien und Lateinamerika
Nach Sektoren
Nach kombinierten Kriterien
Operations Evaluation
Process and methodology

Die EIB in Kroatien

2013 – also in dem Jahr, in dem Kroatien der EU beitrat – vergab die EIB in diesem Land Darlehen im Gesamtbetrag von 633 Millionen Euro. Dies war mehr als doppelt so viel wie jeweils in den zwei vorangegangenen Jahren (305 Millionen Euro im Jahr 2011 und 300 Millionen Euro im Jahr 2012). In den letzten fünf Jahren unterstützten wir die kroatische Wirtschaft mit mehr als 2,1 Milliarden Euro. Der Großteil dieses Betrags (73 %) kam KMU zugute, aber auch für Vorhaben in den Sektoren Verkehr und Telekommunikation (13 %), Wasser und Abwasser, Abfallwirtschaft und Stadtentwicklung (11 %) wurden umfangreiche Mittel bereitgestellt.

  Darlehensvergabe der EIB in Kroatien nach Sektoren im Zeitraum 2009-2013 (in Mio. EUR)

Flughafen Zagreb im Aufschwung

Die EIB finanziert den Ausbau des Flughafens Zagreb mit 80 Millionen Euro. Es handelt sich hier um das erste EIB-Projekt, das im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft in einem westlichen Balkanstaat durchgeführt wird. Mit unseren Mitteln wird der erste Abschnitt des Flughafenausbaus finanziert. Dies betrifft den Bau eines neuen Passagierterminals sowie die zugehörige luft- und landseitige Infrastruktur. Nach Abschluss der Arbeiten können auf dem Flughafen Zagreb anstatt der derzeit rund 2,5 Millionen Passagiere ungefähr 5 Millionen jährlich abgefertigt werden.



Unterstützung des blühenden Fremdenverkehrs in Kroatien

Der Fremdenverkehr ist ein wesentlicher Faktor der kroatischen Wirtschaft. Die EIB hat bereits mehrere Vorhaben in diesem Sektor gefördert. Das letzte Darlehen für diesen Bereich wurde im Januar 2014 unterzeichnet und beläuft sich auf 25 Millionen Euro. Damit soll Hotelinfrastruktur an der Adriaküste modernisiert werden.


Förderung der kroatischen Kleinunternehmen

Die kroatische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (HBOR) erhielt von uns sieben Einzeldarlehen im Gesamtbetrag von 860 Millionen Euro. Die Mittel sind für kroatische KMU bestimmt und sollen dazu beitragen, Beschäftigung und Wachstum im jüngsten EU-Mitgliedstaat zu fördern.





Der Weg zu einer EIB-Förderung in Kroatien:



 Drucken
Copyright © Europäische Investitionsbank 2014
Die Europäische Investitionsbank übernimmt für den Inhalt externer Internetseiten keine Verantwortung.

http://www.eib.org/projects/regions/european-union/croatia/index.htm