corporate_banner_de

Kroatien

Projekte
Regionen
Europäische Union
Erweiterungsländer
Türkei
Island
Westlichen Balkanstaaten
Europäische Freihandelsassoziation
Partnerländer im Mittelmeerraum
FEMIP – Überblick
Beitrag zu Initiativen, die den gesamten Mittelmeerraum betreffen
Finanzierungen und Beratungsleistungen
FEMIP Loans
Beteiligungskapital
Advisory & technical assistance
Förderinstrument der FEMIP
Auftragsvergabe für Technische Hilfe
Antragsmodalitäten
Trust Fund
Technische Hilfe
Private-Equity
Globaler Dialog
Partnerschaften
Organisation and staff
Das FEMIP-Praktikantenprogramm
FAQ - FEMIP
Die östlichen Nachbarländer der EU
Projekte
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungs- instrumente
Treuhandfonds
Rahmen für die Zusammenarbeit
Darlehensanträge
Organisatorischer Aufbau und Beschäftigte
Zentralasien
Institutioneller Rahmen
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
Technische Hilfe und Zuschüsse
Darlehensanträge
Organisatorischer Aufbau und Beschäftigte
Afrika südlich der Sahara, Karibik und Pazifik
Mittelquellen und Finanzinstrumente
Darlehensanträge
Zusammenarbeit mit anderen Partnern
Investitionsfazilität
Weitere Initiativen
Tätigkeit
Asien und Lateinamerika
Förderbereiche
KMU
Innovative Konzepte
Darlehen
Mikrofinanzierungen
Zwischengeschaltete Banken und Finanzinstitute
KMU-Förderung außerhalb der EU
Forschung, Entwicklung und Innovation
Kapitalbeteiligungen
Regionalentwicklung
Klimaschutz
Städtische und natürliche Umwelt
Innovation
Qualifikation und Beschäftigung
Transeuropäische Netze
Verkehr
Energie
Projektzyklus
Darlehensanträge
Projektprüfung
Auftragsvergabe
Projektüberwachung
Vorgeschlagene Projekte
Anmerkungen
Nach Regionen
Europäische Union
EFTA-Länder
Erweiterungsländer
Osteuropa, Südkaukasus, Russland
Mittelmeerländer
Afrika, Karibik, Pazifik und ÜLG
Südafrika
Asien und Lateinamerika
Nach Sektoren
Unterzeichnete Darlehensverträge
Nach Regionen
Europäische Union
EFTA-Länder
Erweiterungsländer
Osteuropa, Südkaukasus, Russland
Mittelmeerländer
Afrika, Karibik, Pazifik und ÜLG
Südafrika
Asien und Lateinamerika
Nach Sektoren
Nach kombinierten Kriterien
Evaluierung der Operationen
Organisation und Programm
Programm
Vorgehensweise
Kriterien
Bewertungsskala
Evaluierungsverfahren
Evaluierungsberichte
Operations
Zusammenfassende Berichte
Sonstige Veröffentlichungen und Berichte
Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen
Die Evaluierungs-Kooperationsgruppe (ECG)
Europäische Finanzinstitute
Europäische Kommission
Kontakt

Kroatien

Die EIB hat mit ihren Finanzierungen in Kroatien Projekte unterstützt, die dem Land halfen, die EU-Beitrittskriterien zu erfüllen, und die die schnelle  Integration des Landes in die EU erleichtern werden. Von 2001 bis Ende 2012 hat die Bank in Kroatien Darlehen von insgesamt 3 Mrd EUR vergeben.

Zu Beginn des Jahrzehnts konzentrierte sich die EIB auf den Ausbau und die Sanierung der Infrastruktur des Landes und dabei insbesondere auf den Verkehrssektor. Darauf entfallen bisher 30 % aller EIB-Darlehen in Kroatien. Über zwischengeschaltete Finanzinstitute geleitete Darlehen haben einen Anteil von 44 % und auf die städtische Infrastruktur entfallen weitere 15 %.

2012 unterzeichnete die Bank Finanzierungsverträge über 300 Mio EUR. Diese Mittel kommen überwiegend KMU-Vorhaben zugute. Die über kroatische Finanzinstitute vergebenen Globaldarlehen für KMU und die im öffentlichen Sektor geförderten Projekte stehen in Einklang mit den Prioritäten der Regierung.

Weitere Unterstützung für Kroatien

Mit dem Beitritt zur EU ist Kroatien auch Anteilseigner der EIB geworden. Damit kommt das Land ohne Einschränkungen für EIB-Darlehen und für Mittel aus den Strukturfonds und aus dem Kohäsionsfonds der EU in Betracht. In den nächsten Jahren will die EIB ihre Finanzierungen zugunsten von Eisenbahnprojekten in Kroatien steigern und die Mittelvergabe an Kommunen und Gebietskörperschaften zur Infrastrukturverbesserung in den Bereichen Umwelt, Gesundheit und Bildung ausweiten. Die Bank wird auch die Förderung von KMU verstärken und insbesondere deren Zugang zu langfristigen Finanzierungen erleichtern.

Darüber hinaus wird die EIB ihre Tätigkeit in Kroatien in enger Zusammenarbeit mit der Kommission auf die Bereiche Umwelt und Humankapital ausweiten.

Kombination von EIB-Darlehen mit EU-Programmen

Kroatien hat Mittel aus dem EU-Instrument für Heranführungshilfe und aus anderen Vor-Beitritts-Programmen der EU (Phare, ISPA und IPA) erhalten und kommt dafür noch weitere zwei Jahre in Betracht.

Mit ihren verschiedenen Darlehensprodukten und den Programmen für technische Hilfe stellt die EIB die finanziellen Ressourcen bereit, die für die Ko-Finanzierung von Produkten mit EU-Zuschüssen benötigt werden. Damit trägt sie zur erfolgreichen Umsetzung des Nationalen Entwicklungsplans Kroatiens bei.

Die EIB arbeitet eng mit anderen Finanzierungsinstitutionen wie der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung und der Weltbank zusammen. Sie kombiniert ihre Expertise mit dem Fachwissen dieser internationalen Institutionen, um Kroatien bei der Vorbereitung von gut geplanten Projekten zu unterstützen, die dem Land die Integration in die Europäische Union erleichtern.

EIB Darlehensvergabe in Kroatien nach Sektoren 2008-2012 (in Mio EUR)


How to receive EIB support in Croatia:

  • For large projects, contact us directly at head office.
  • For smaller projects (generally less than EUR 25m) contact our local partners.


 Drucken
Copyright © Europäische Investitionsbank 2014
Die Europäische Investitionsbank übernimmt für den Inhalt externer Internetseiten keine Verantwortung.

http://www.eib.org/projects/regions/european-union/croatia/index.htm