corporate_banner_de

ESB und EIB stellen Darlehen von 235 Mio EUR für „intelligente“ Stromnetze in Irland bereit

Projekte
Regionen
Europäische Union
Erweiterungsländer
Türkei
Island
Westlichen Balkanstaaten
Europäische Freihandelsassoziation
Partnerländer im Mittelmeerraum
FEMIP – Überblick
Beitrag zu Initiativen, die den gesamten Mittelmeerraum betreffen
Finanzierungen und Beratungsleistungen
FEMIP Loans
Beteiligungskapital
Advisory & technical assistance
Förderinstrument der FEMIP
Auftragsvergabe für Technische Hilfe
Antragsmodalitäten
Trust Fund
Technische Hilfe
Private-Equity
Globaler Dialog
Partnerschaften
Organisation and staff
Das FEMIP-Praktikantenprogramm
FAQ - FEMIP
Die östlichen Nachbarländer der EU
Projekte
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungs- instrumente
Treuhandfonds
Rahmen für die Zusammenarbeit
Darlehensanträge
Organisatorischer Aufbau und Beschäftigte
Zentralasien
Institutioneller Rahmen
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
Technische Hilfe und Zuschüsse
Darlehensanträge
Organisatorischer Aufbau und Beschäftigte
Afrika südlich der Sahara, Karibik und Pazifik
Mittelquellen und Finanzinstrumente
Darlehensanträge
Zusammenarbeit mit anderen Partnern
Investitionsfazilität
Weitere Initiativen
Tätigkeit
Asien und Lateinamerika
Förderbereiche
KMU
Innovative Konzepte
Darlehen
Mikrofinanzierungen
Zwischengeschaltete Banken und Finanzinstitute
KMU-Förderung außerhalb der EU
Forschung, Entwicklung und Innovation
Kapitalbeteiligungen
Regionalentwicklung
Klimaschutz
Städtische und natürliche Umwelt
Innovation
Qualifikation und Beschäftigung
Transeuropäische Netze
Verkehr
Energie
Projektzyklus
Darlehensanträge
Projektprüfung
Auftragsvergabe
Projektüberwachung
Vorgeschlagene Projekte
Anmerkungen
Nach Regionen
Europäische Union
EFTA-Länder
Erweiterungsländer
Osteuropa, Südkaukasus, Russland
Mittelmeerländer
Afrika, Karibik, Pazifik und ÜLG
Südafrika
Asien und Lateinamerika
Nach Sektoren
Unterzeichnete Darlehensverträge
Nach Regionen
Europäische Union
EFTA-Länder
Erweiterungsländer
Osteuropa, Südkaukasus, Russland
Mittelmeerländer
Afrika, Karibik, Pazifik und ÜLG
Südafrika
Asien und Lateinamerika
Nach Sektoren
Nach kombinierten Kriterien
Evaluierung der Operationen
Organisation und Programm
Programm
Vorgehensweise
Kriterien
Bewertungsskala
Evaluierungsverfahren
Evaluierungsberichte
Operations
Zusammenfassende Berichte
Sonstige Veröffentlichungen und Berichte
Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen
Die Evaluierungs-Kooperationsgruppe (ECG)
Europäische Finanzinstitute
Europäische Kommission
Kontakt

ESB und EIB stellen Darlehen von 235 Mio EUR für „intelligente“ Stromnetze in Irland bereit

  •  Veröffentlichungsdatum: 17 November 2011
  •  Referenz: 2011-171-DE

ESB und die Europäische Investitionsbank (EIB) unterzeichneten heute ein Darlehen von 235 Mio EUR zur Finanzierung eines ehrgeizigen Investitionsprogramms von ESB, das eine intelligentere und nachhaltigere Stromnetzinfrastruktur in Irland fördern soll. 

Aus dem Darlehen der EIB, der Institution der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen, werden 50% des 470 Mio EUR umfassenden Investitionsprogramms finanziert, das ESB Networks über einen Zeitraum von zwei Jahren durchführen soll. Das Programm betrifft Projekte, mit denen die von Windparks ausgehenden Übertragungs- und Verteilungsleitungen verbessert sowie die Effizienz der Stromnetze und ihre Fähigkeit, eine stärkere Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu erlauben, erhöht werden sollen. Es umfasst ferner die technische Planung eines nationalen Programms für eine intelligente Verbrauchserfassung (Smart Metering) und die erste Phase der Einrichtung einer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in ganz Irland.

Plutarchos Sakellaris, Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank, und Padraig McManus, geschäftsführender Direktor von ESB, unterzeichneten den Darlehensvertrag heute am Hauptsitz von ESB.

„Umfangreiche und gut geplante Investitionen in Stromnetze sind für eine effektive Nutzung des Potenzials erneuerbarer Energien, für die Förderung der Nutzung von Elektroautos und für die Steigerung der Energieeffizienz durch die Installierung von intelligenten Stromzählern von wesentlicher Bedeutung“, sagte Herr Sakellaris.

„Die EIB unterstützt Maßnahmen zur Verbesserung der Energieversorgung und zur Bekämpfung des Klimawandels in Irland und begrüßt die Bemühungen von ESB, Energieprobleme in Irland anzugehen“, fügte er hinzu.

Padraig McManus bemerkte, dass mit der Unterzeichnung dieses neuen Darlehens die langjährige Geschäftsbeziehung zwischen ESB und der EIB fortgesetzt werde.

„Mit diesem neuen Darlehen kann ESB seine umfangreichen Investitionen in die irische Stromnetzinfrastruktur fortsetzen und zu einem nachhaltigeren Energiemodell für die Zukunft beitragen. Das Unternehmen hat in den vergangenen 10 Jahren mehr als 6 Mrd EUR in die Stromnetze investiert, so dass wir nun über eine sehr moderne und robuste Netzinfrastruktur verfügen“, erklärte er.

„Diese nächste Investitionsphase wird ESB Networks in die Lage versetzen, der voraussichtlich zunehmenden Windstromerzeugung Rechnung zu tragen und unsere Programme in den Bereichen Smart Metering und Infrastruktur für Elektrofahrzeuge voranzutreiben.“

Das Programm umfasst die Bereitstellung von mehr als 270 km neuen Hochspannungsleitungen zur Verstärkung der bestehenden Übertragungsleitungen zwischen dem Südwesten, dem Westen und dem Nordwesten Irlands, die über eine beträchtliche Winderzeugungskapazität verfügen, und dem bevölkerungsreichen Osten. Die landesweite Stromverteilung wird von der Erneuerung und dem Austausch veralteter Anlagen profitieren, mit denen der steigenden Nachfrage Rechnung getragen wird. Die Kapazität der mehr als 8 000 km Leitungen umfassenden ländlichen Netze wird verdoppelt, und in Connemara in der Grafschaft Galway werden 140 km neue Verteilungsleitungen verlegt, um Probleme mit der Stromspannung in der Region zu verringern. 

Das neue Investitionsprogramm für die Stromverteilung wird zudem besondere Konzeptionsanforderungen beinhalten, um den großflächigen Einsatz von intelligenten Stromzählern in Irland zu ermöglichen. Die Pläne für eine deutliche Steigerung der Nutzung von Elektroautos im Land werden durch die Einrichtung von 1 500 Ladestellen an Straßen und 2 000 Ladeeinrichtungen in Wohnhäusern unterstützt.

Die Europäische Investitionsbank hat ESB bereits früher Finanzierungsmittel für mehrere Energiegroßprojekte in Irland bereitgestellt. Gefördert wurden unter anderem Investitionsprogramme in den Bereichen gasbefeuerte Kraftwerke, Festland-Windparks und Stromnetze. Darüber hinaus hat die Bank auch andere Energieinfrastrukturprojekte in Irland finanziert, darunter die Gasnetze und den Bau der Stromverbundleitung zwischen Irland und Großbritannien.

Pressekontakte: ESB: Internet: www.esb.ie

  •  

0



 Drucken
 Pdf
Copyright © Europäische Investitionsbank 2014
Die Europäische Investitionsbank übernimmt für den Inhalt externer Internetseiten keine Verantwortung.

http://www.eib.org/projects/press/2011/2011-171-esb-and-the-eib-agree-a-eur-235-million-loan-to-fund-smart-investment-in-irelands-electricity-networks.htm