corporate_banner_de

EFSI-Investitionsausschuss

EFSI-Investitionsausschuss

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Der EFSI-Investitionsausschuss genehmigt die Verwendung der EU-Garantie für Finanzierungen der EIB, mit denen strategische Investitionen in „Infrastruktur und Innovation“ in der EU gefördert werden. Die Vorhaben müssen die Investitionsgrundsätze des EFSI und die Anforderungen der EU-Verordnung Nr. 2017/2396 erfüllen.

Er setzt sich aus dem geschäftsführenden Direktor und acht unabhängigen Experten zusammen. Die Experten werden vom Lenkungsrat des EFSI in einem offenen, transparenten Auswahlverfahren für eine Amtszeit von bis zu drei Jahren ernannt, die auf maximal sechs Jahre verlängert werden kann.

Gemäß EFSI-Verordnung muss die Zusammensetzung des Investitionsausschusses nach Geschlechtern ausgewogen sein und ein vielfältiges Spektrum repräsentieren. Alle Experten bringen langjährige Markterfahrung in der Projektstrukturierung und -finanzierung mit und verfügen über mikro- und makroökonomische Fachkenntnis in einem oder mehreren Kernbereichen des EFSI. Dazu zählen beispielsweise Forschung und Innovation, Verkehr, erneuerbare Energien sowie Bildung und Gesundheit.

Der Investitionsausschuss fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Jedes Mitglied, auch der geschäftsführende Direktor, hat eine Stimme, die unabhängig und frei abgegeben wird.

Beschlüsse, die den Einsatz der EU-Garantie genehmigen, sind öffentlich und enthalten seit 2018 auch eine Begründung.

Der Investitionsausschuss ist gegenüber dem Lenkungsrat des EFSI rechenschaftspflichtig.


Mitglieder des Investitionsausschusses



 Drucken