corporate_banner_de

Umfrage zum Kreditgeschäft der Banken in Mittel-, Ost- und Südosteuropa

Über uns
Zahlen und Fakten
Messbare Wirkung der EIB: Ein höheres BIP und mehr Arbeitsplätze
Governance und Struktur
Anteilseigner
Satzungsmäßige Organe
Rat der Gouverneure
Ethik- und Compliance-Ausschuss
Beratender Ausschuss für Ernennungen
Verwaltungsrat
Ausschuss für die Vergütung des Personals
Ausschuss für die Risikopolitik
Ausschuss des Verwaltungsrats für die Beteiligungspolitik
Direktorium
Prüfungsausschuss
Kontrolle und Evaluierung
Organisatorischer Aufbau
Unternehmensverantwortung
Finanzierung
Mittelbeschaffung
Berichterstattung über die Nachhaltigkeit
Eigener Anspruch
Compliance
Verantwortungsvolles Handeln im Steuerwesen
Rechenschaft
Beschwerdeverfahren
Cases
Zulässigkeit
Verfahren
Erste Beurteilung
Untersuchung
Mediation
Konsultation
Unsere Antwort
Zulässigkeit Timing
Überblick Verfahren
Modalitäten für die Einreichung von Beschwerden
FAQ
Untersuchung rechtswidriger Verhaltensweisen und Handlungen
Wie können Sie rechtswidrige Verhaltensweisen und Handlungen melden?
Ausschluss
Die EIB – ein Mitglied der großen EU-Familie
EFSI
EFSI projects
EFSI-Projektliste
Was ist der EFSI?
Antragsverfahren für eine EFSI-Finanzierung
Leitung und Kontrolle
Lenkungsrat
Investitionsausschuss
Globale Herausforderungen gemeinsam bewältigen
Gemeinsam Flucht und Migration bewältigen
Gemeinsam die Infrastruktur verbessern
Partner
Nationale Förderbanken
Zivilgesellschaft
Veranstaltungen
Befragungen der Öffentlichkeit
Wichtigste Grundsätze und Standards
Kontakte
Engagement der EIB für transparente Finanzierungen
Bankensektor
Multilaterale Entwicklungsbanken
Universitäten
Jobs
Auftragsvergabe
Wirtschaftsforschung
Europäische Forschungsplattform
Unsere Forschung
Umfragen und Erhebungen
Förderung des Dialogs
Makroökonomische Auswirkungen der EIB-Tätigkeit

Umfrage zum Kreditgeschäft der Banken in Mittel-, Ost- und Südosteuropa

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Die Umfrage zum Kreditgeschäft der Banken in Mittel-, Ost- und Südosteuropa wird zweimal im Jahr bei rund 15 internationalen Bankengruppen und 85 lokalen Niederlassungen oder eigenständigen lokalen Banken durchgeführt. In den meisten Ländern stehen diese für über 50 Prozent der Bilanzsumme des Bankensektors. Die Umfrage wird in den folgenden Ländern durchgeführt: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechische Republik, Estland, Ungarn, Mazedonien, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien und Ukraine.

Die Umfrage liefert aufschlussreiche Informationen über die Trends und die Herausforderungen im Bankensektor in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Mit ihrer Hilfe können die grenzüberschreitenden Bankgeschäfte, der Abbau von Risikoaktiva und die Faktoren, die sich positiv oder negativ auf das Kreditwachstum auswirken, beobachtet und nachvollzogen werden. Außerdem werden Erkenntnisse über die künftigen Strategien von grenzüberschreitend tätigen Banken sowie die Erwartungen des Marktes gewonnen. Die Umfrage ist eine ideale Ergänzung zu nationalen Umfragen zum Kreditgeschäft der Banken, da sie für mehr Vergleichbarkeit zwischen den Ländern sorgt und als einzige die Verbindung zwischen Mutter- und Tochtergesellschaften genauer beleuchtet.

Die Umfrage wird von der Europäischen Investitionsbank (EIB) durchgeführt, die sie im Rahmen der Wiener Initiative 2.0 entwickelt hat. Sie findet jeweils im März und im September statt und richtet sich an die Leitungsebenen der teilnehmenden Banken.




 Drucken