corporate_banner_de

Methoden zur Ermittlung der Treibhausgasemissionen von mitfinanzierten Projekten sowie der Emissionsabweichungen

Über uns
Zahlen und Fakten
Messbare Wirkung der EIB: Ein höheres BIP und mehr Arbeitsplätze
Governance und Struktur
Anteilseigner
Satzungsmäßige Organe
Rat der Gouverneure
Ethik- und Compliance-Ausschuss
Beratender Ausschuss für Ernennungen
Verwaltungsrat
Ausschuss für die Vergütung des Personals
Ausschuss für die Risikopolitik
Ausschuss des Verwaltungsrats für die Beteiligungspolitik
Direktorium
Prüfungsausschuss
Kontrolle und Evaluierung
Organisatorischer Aufbau
Unternehmensverantwortung
Finanzierung
Mittelbeschaffung
Berichterstattung über die Nachhaltigkeit
Eigener Anspruch
Compliance
Verantwortungsvolles Handeln im Steuerwesen
Rechenschaft
Beschwerdeverfahren
Cases
Zulässigkeit
Verfahren
Erste Beurteilung
Untersuchung
Mediation
Konsultation
Unsere Antwort
Zulässigkeit Timing
Überblick Verfahren
Modalitäten für die Einreichung von Beschwerden
FAQ
Untersuchung rechtswidriger Verhaltensweisen und Handlungen
Wie können Sie rechtswidrige Verhaltensweisen und Handlungen melden?
Ausschluss
Die EIB – ein Mitglied der großen EU-Familie
EFSI
EFSI projects
EFSI-Projektliste
Was ist der EFSI?
Antragsverfahren für eine EFSI-Finanzierung
Leitung und Kontrolle
Lenkungsrat
Investitionsausschuss
Globale Herausforderungen gemeinsam bewältigen
Gemeinsam Flucht und Migration bewältigen
Gemeinsam die Infrastruktur verbessern
Partner
Nationale Förderbanken
Zivilgesellschaft
Veranstaltungen
Befragungen der Öffentlichkeit
Wichtigste Grundsätze und Standards
Kontakte
Engagement der EIB für transparente Finanzierungen
Bankensektor
Multilaterale Entwicklungsbanken
Universitäten
Jobs
Auftragsvergabe
Wirtschaftsforschung
Europäische Forschungsplattform
Unsere Forschung
Umfragen und Erhebungen
Förderung des Dialogs
Makroökonomische Auswirkungen der EIB-Tätigkeit

Methoden zur Ermittlung der Treibhausgasemissionen von mitfinanzierten Projekten sowie der Emissionsabweichungen

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr
  •  Datum: 03 April 2014
eib document cover en

Der Bericht über die Methoden der EIB zur Ermittlung der CO2-Bilanz der von ihr mitfinanzierten Projekte enthält einen detaillierten Überblick über den Ansatz, der der Ermittlung des ökologischen Fußabdrucks dieser Vorhaben zugrunde liegt. Während einer dreijährigen Pilotphase (2009-2011) hat die Bank die Methoden verfeinert und die Berechnungen schrittweise als routinemäßigen Bestandteil in die Projektprüfung aufgenommen. Dieser Prozess ist jetzt Teil des normalen Projektprüfungsverfahrens.

Die Ergebnisse für den ökologischen Fußabdruck der einzelnen Projekte sind seit Januar 2012 im Formblatt „Ökologische und soziale Aspekte“ vermerkt und die Bank berichtet jährlich über die Gesamtergebnisse für den ökologischen Fußabdruck.

Obwohl die Ermittlung der CO2-Bilanz der mitfinanzierten Projekte Teil der Prüfungsverfahren der Bank ist, so handelt es sich doch um einen fortlaufenden Prozess. Bei der Ermittlung des ökologischen Fußabdrucks arbeitet die Bank eng mit anderen Finanzierungsinstitutionen, Beratern und Anspruchsgruppen zusammen. Weitere Rückmeldungen zu ihren Methoden sind willkommen.

Die hier dargelegten Methoden betreffen die Ermittlung der CO2-Bilanz der von der Bank mitfinanzierten Projekte und nicht die Ermittlung des ökologischen Fußabdrucks, der aus dem Gebäudebestand der EIB-Gruppe in Luxemburg und der Reisetätigkeit ihrer Mitarbeiter resultiert. Dieser wird in einem gesonderten Verfahren ermittelt. Informationen dazu können abgerufen werden unter: http://www.eib.org/infocentre/publications/all/carbon-footprint-2012.htm


  • PDF – verfügbar in : 

  • Nicht als Druckfassung erhältlich.


 Drucken